Sie sind hier: Start / News / Büchereien im Emsland sollen Musiknoten verleihen

Landkreis will bei der Anschaffung helfen

Musikschüler im Emsland sollen künftig leichter an beliebte Notensammlungen kommen können. Symbolfoto: dpa


Der Landkreis will bei der finanziellen Förderung der Büchereien im Emsland neue Wege gehen.

Wie Erster Kreisrat Martin Gerenkamp in der Sitzung des Ausschusses für Kultur und Tourismus erläuterte, sollen mit nicht abgerufenen Geldern in Höhe von 37 000 Euro Notensammlungen für den Musikschulunterricht angeschafft werden, die in ausgewählten Büchereien ausgeliehen werden können.

Hintergrund ist laut Gerenkamp, dass die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (Gema) die Musikschule des Emslandes vertraglich zu Gebührenzahlungen für den Musikschulunterricht verpflichten wolle. Das ließe sich mit dem Ausleihkonzept für die Büchereien umgehen – und zwar völlig legal.

Zurzeit ist es nach Angaben der Kreisverwaltung so, dass beliebte Stücke für Musikschulanfänger außerhalb gekaufter Lehrbücher oft nur in zumeist teuren Notensammlungen verfügbar sind. Urheberrechtlich ist es nicht erlaubt, dass Musiklehrkräfte die gewünschten Stücke aus den Sammlungen herauskopieren und an die Schüler weitergeben. Andererseits sei es aber auch kaum zumutbar, dass sich Schüler wegen eines einzigen „Wunschstückes“ eine komplette Notensammlung kaufen müssen.

Deshalb sollen nun über die Bibliotheken mithilfe einer Anschubfinanzierung durch den Landkreis beliebte Notensammlungen angeschafft werden, die sie dann zum Ausleihen anbieten. Das soll an 25 Bibliothekstandorten im Emsland, in denen es breitere Musikschulangebote gibt, geschehen. „Damit können wir der Gema ganz legal ein Schnippchen schlagen“, sagte Gerenkamp.

Bei den nicht abgerufenen 37 000 Euro handelt es sich um finanzielle Starthilfe für die Bibliotheken beim Einstieg in die Ausleihe von E-Books und anderer E-Medien. „Das läuft insgesamt gut“, sagte Gerenkamp. Allerdings hätten nicht alle ehrenamtlich geleiteten Büchereien von der Möglichkeit und damit von der Anschubfinanzierung Gebrauch gemacht.

Im kommenden Jahr will der Landkreis die Büchereien im Emsland wie 2015 mit insgesamt 250 000 Euro finanziell fördern. Davon entfallen feste Sockelbeträge in Höhe von je 20 000 Euro auf die Zentralbüchereien in Papenburg, Meppen und Lingen.

Quelle: Lingener Tagespost, den 10.11.2015